Sprungziele
Inhalt

Alle Informationen zur aktuellen Situation im Kreis Herford und zur Schulöffnung

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Schulöffnung...

Hat Corona eine Krone auf? Wie erklärt man Kindern das Corona-Virus? - 02.04.2020

Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts - 17. KW | 27.04.2020 | MSB NRW

Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020 | MSB NRW

Aktuelle Situation im Kreis Herford

Aktuelle Informationen des Schulministeriums zur Schulschließung

Hygienetipps

24. November 2020 Vorgezogene Weihnachtsferien

Herford, den 24.11.2020

Liebe Eltern, 

in dem Erlass von Montag, den 23.11.2020 hat das Ministerium für Schule und Bildung verfügt, dass der Unterricht am 21. und 22.12.2020 landesweit ruht, um das Covid-19- Pandemiegeschehen einzudämmen. Die Kinder haben also an diesen beiden Tagen schulfrei.

Der Erlass besagt weiter, dass an diesen Tagen eine Notbetreuung eingerichtet werden soll, an der die Kinder- bei berechtigtem Anlass- nach Antrag teilnehmen können.

Für unsere Schule bedeutet dieses, dass Sie - nach gründlicher Prüfung aller alternativen Betreuungsmöglichkeiten- einen Platz in der Notbetreuung unserer Schule im Umfang des regulären Stundenplanes Ihres Kindes bekommen können. Hierzu zählt ebenfalls der offene Ganztag.

Sie können den Antrag auf Betreuung über unsere Schulmail-Adresse anfordern. Diesen drucken Sie bitte aus und geben ihn ausgefüllt bis zum 2.12.2020 Ihrem Kind wieder mit in die Schule.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass später eingereichte Anträge nicht berücksichtigt werden können.

Abschließend weisen wir noch einmal darauf hin, dass es sich bei der Betreuung der Kinder in der Schule um eine Notfallmaßnahme handelt, die auch nur als solche genutzt werden sollte. Es findet an diesen Tagen ausdrücklich kein Unterricht und auch keinerlei inhaltliche Arbeit statt.

Herzliche Grüße

Katja S. Urban, Schulleiterin

Elmar Boenig, Koordinator Offener Ganztag

8. Oktober 2020 - Herbstbrief

Herford, den 08.10.2020

Herbstbrief

Liebe Eltern, 

wir möchten die anstehenden Herbstferien zum Anlass nehmen, Sie noch einmal kurz auf Regelungen

hinzuweisen und Sie auch über Neuerungen seitens des Ministeriums zu informieren.

Neue Corona-Regelungen und Maßnahmen

Seit dem 1.10.2020 gilt in den Grundschulen des Landes NRW die Maskenpflicht innerhalb des Klassenraumes nicht mehr. Das heißt, dass Kinder einer Klasse innerhalb ihres Klassenraumes die Mund-Nasen- Bedeckung, auch wenn sie ihren Sitzplatz verlassen, nicht mehr tragen müssen. Die Regelung außerhalb des Klassenraumes und auch im Außengelände der Schule bleibt während der Unterrichts- und Pausenzeit unverändert bestehen, die Kinder müssen dort also weiterhin eine Maske tragen.

Innerhalb der festen Klassen können jedoch nachmittags unsere Ganztagskinder in den „rollierenden“ Außenspielflächen auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichten.

Bitte denken Sie daran, Ihren Kindern einen kleinen Behälter mit in die Schule zu geben, in dem sie ihre Masken verwahren können.

Außerdem weisen wir Sie darauf hin, dass die Mund-Nasen-Bedeckungen sehr regelmäßig gewechselt und heiß gewaschen werden müssen.

In der kommenden, kälteren Jahreszeit werden auch die Jacken dicker und Schals und Mützen kommen zur täglichen Ausrüstung hinzu. Die Schul- und Lehrekonferenz hat daher beschlossen, die Jacken, Schals und Mützen nach den Herbstferien wieder auf die Haken vor den Klassenräumen zu hängen. Auf das Wechseln der Schuhe werden wir derzeit noch verzichten. Bitte geben Sie Ihren Kindern daher noch keine Hausschuhe mit in die Schule.

Die Corona- Schutzverordnung NRW und auch der schuleigene Hygieneplan sieht – auch für die kalte Jahreszeit- ein regelmäßiges Durchlüften der Klassenräume vor. Die Schul- und Lehrerkonferenz hat sich bis auf Weiteres auf einen 20minütigen Rhythmus des Stoßlüftens geeinigt. Die Kinder benötigen in der Zeit eine zusätzliche, etwas dünnere Jacke, die dauerhaft über dem Stuhl der Kinder hängen kann.

Etwa eine Flies- oder Sweatshirt Jacke scheinen hier geeignet. Bitte geben Sie ihrem Kind nach den Ferien eine solche mit in die Schule.

Leider mussten wir Ihnen ja bereits im letzten Schreiben mitteilen, dass das Betreten des Schulgeländes auch weiterhin nur nach Anmeldung möglich ist. Bitte warten Sie nach Terminabsprache an der Schulhofgrenze, bis die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter Sie dort in Empfang nimmt.

Ändern konnten wir hingegen, dass erkrankte Kinder, die aus der Schule abgeholt werden müssen, von den Eltern nun direkt im Gebäude in Empfang genommen werden können.

Der Sportunterricht an unserer Schule findet bis zu den Herbstferien nach Möglichkeit im Freien statt. Die Neuregelung des Unterrichts nach den Ferien erarbeitet derzeit die Fachkonferenz Sport unter Berücksichtigung der äußeren Gegebenheiten, wie der Größe der Sporthalle an unserer Schule und der Halle an der Hausheider Straße und der – leider noch nicht aktualisierten- Erlasslage seitens des Ministeriums. Nach den Ferien informieren wir sie detaillierter über den Sportunterricht in den Herbst- und Wintermonaten unter Corona-Bedingungen.

Medien

Bitte teilen Sie den Klassenlehrerinnen – sofern noch nicht geschehen- eine Festnetztelefonnummer mit, auf denen ihr Kind während einer eventuellen Phase des Distanzlernens von den Kolleginnen erreicht werden kann. Persönliche Gespräche zwischen den Erziehern, Lehrern und Kindern während einer solchen Phase möchten wir ungerne über das Handy führen. Vielen Dank.

Wir freuen uns sehr, dass nun schon fast alle Eltern bei Sdui angemeldet und somit auf sehr einfachem Wege erreichbar sind. Dieses ist die Kommunikationsbasis, die wir zukünftig mehr und mehr nutzen wollen und werden. Außerdem soll Sdui auch die organisatorische Kommunikationsbasis im Falle eines erneuten Lernens auf Distanz darstellen. Im Weiteren erhoffen wir uns durch Sdui einen positiven Effekt auf den Papierverbrauch an unserer Schule.

Die Kinder erhalten in der nächsten Zeit von den Klassenlehrerinnen eine Einverständniserklärung für die Nutzung des Lernprogramms „Anton“ auf den schuleigenen, mobilen Endgeräten. Damit die Kinder in dem Programm immer genau an ihren eigenen Aufgaben weiterarbeiten können, ist es notwendig, den Namen der Kinder im Zusammenhang mit ihrer Klasse zu speichern. Dieses macht - nach der Datenschutzgrundverordnung- Ihr Einverständnis erforderlich. Bitte kreuzen sie das Formular entsprechend an und geben es nach Erhalt kurzfristig wieder mit in die Schule. Herzlichen Dank.

Mitwirkung, Schulranzen

Bitte leeren Sie regelmäßig die Deutsch- und Mathemappen gemeinsam mit Ihren Kindern. Belassen Sie bitte lediglich die letzten bearbeiteten Zettel in den Mappen. Packen Sie bitte außerdem die Schulranzen der Kinder gemeinsam mit ihnen, entsprechend des jeweiligen Stundenplans. Das spart Gewicht und entlastet den Schulranzen und somit die Kinder.

  

Eine Möglichkeit der Mitwirkung ist außerdem, als Elternvertreter an den Tagungen der Fachkonferenzen unserer Schule teilzunehmen. Haben Sie daran Interesse, setzen Sie sich bitte mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes in Verbindung. Haben Sie bitte Verständnis, dass wir hierfür maximal einen Vertreter pro Fach zulassen können.

Personalsituation

Der November bringt personell einige Änderungen mit sich.

Frau Hanks, Erzieherin der Klasse 4a, verlässt das Team, um ihr Referendariat zu beginnen.
Frau Böttcher hat ihren Wohnsitz in unsere Landeshauptstadt verlegt.
Frau Hollmann, unsere Referendarin, macht sich nach bestandener Prüfung auf ins Berufsleben und der Zeitvertrag von Herrn Oldenburg endet leider mit dem 31.10.2020 an unserer Schule. Außerdem wird Frau Uflerbäumer die Hälfte ihrer Stelle zukünftig als Fachberaterin Inklusion im Schulamt absolvieren.
Allen Kolleginnen und dem Kollegen wünschen für ihre zukünftigen Vorhaben alles Gute!

Wir begrüßen Frau Fräßdorf ab dem 1.11.20 als neue Sonderpädagogin mit einer festen Anstellung in unserem Team. Ebenso freuen wir uns, dass Frau Gehler seit August unser Team erweitert. Außerdem verstärkt Frau Kirsten Schwarz, neben ihren Stunden innerhalb ihres Praxissemesters, das Klassenteam der 4a ab sofort auch am Nachmittag. Ebenfalls absolviert Frau Franke ihr Praxissemester an unserer Schule. Allen ein herzliches Willkommen!

Wegen all dieser Änderungen ist ein neuer Stundenplan ab dem 1.11.20 leider unumgänglich. Diesen teilen wir Ihnen natürlich rechtzeitig mit.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Kinder einen fröhlichen Start in dieses ungewöhnliche Schuljahr hatten, dass alle Einschränkungen und Auflagen sehr gelassen akzeptiert und umgesetzt werden. Das gemeinsame Spielen auf dem Schulhof innerhalb ihrer Klassengemeinschaften erleben wir als sehr förderlich für den Zusammenhalt innerhalb der Gruppen und für das Klassenklima insgesamt. Darüber sind wir froh und es stimmt uns optimistisch für den weiteren Verlauf des Schuljahres.

Wir wünschen ihnen erholsame Herbstferien und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen am 26.10.2020.

Katja S. Urban - Schulleiterin und das gesamte Team der OGGS Eickum

9. September 2020 Sportinformationen

Liebe Eltern,

gemäß der Handlungsempfehlung der Bezirksregierung gestaltet sich unser Sportunterricht in der nächsten Zeit wie folgt: 

Wenn möglich findet der Sportunterricht draußen statt. Daher kommen die Kinder in sportlicher Kleidung zur Schule. Bedenken Sie bitte, dass die Wiese hinter der Schule nass sein könnte. Demzufolge benötigt ihr Kind einen sportlichen Halbschuh der wasserabweisend ist, oder Sie geben Ihrem Kind für diesen Fall Schuhe zum Wechseln mit. 

Die Sporthallen nutzen wir derzeit nur, wenn die Wetterlage oder andere Umstände dies nötig machen. Für diesen Fall sollte Ihr Kind jedoch nun einen Sportbeutel mit regulärem Hallensportzeug in der Schule an der Garderobe hängen haben. 

Natürlich achten wir auch weiterhin auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Neben der möglichst guten Belüftung der Hallen und der Handhygiene werden bei der Nutzung des Busses zur Sporthalle in der Hausheider Straße und in den Gebäuden und Außenbereichen der Gebäude außerhalb des Sportunterrichts die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Währen des Sportunterrichts ist dies nicht notwendig.

Herzliche Grüße 

Astrid Henning für die Fachkonferenz Sport der OGGS Eickum 

31. August 2020 - Neuer Informationsweg 

Liebe Eltern,

das Gesundheitsamt hat uns darüber in Kenntnis gesetzt, dass Sie - sollte es zu einer Covid-19 Infektion an unserer Schule kommen - zukünftig nicht mehr durch uns informiert werden, sondern durch das zuständige Gesundheitsamt direkt.

Herzliche Grüße

Katja S. Urban

10. August 2020: Brief zum Schulstart

Liebe Eltern,                                                                       

hoffentlich hatten Sie und Ihre Kinder eine schöne schulfreie Zeit, konnten sich gut erholen und Kraft tanken für das kommende Schuljahr.

Zu Beginn des neuen Schuljahres möchten wir Sie, neben den bislang feststehenden Terminen, über Regelungen informieren, die die derzeitige Corona-Lage mit sich bringt. 

Coronaregelungen 

Wie Sie der Presse entnehmen konnten, besteht mit Beginn des Schuljahres bis zunächst dem 31.8.2020 eine Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und in den Schulbussen für alle Personen. Groß und Klein. Diese Maskenpflicht und auch die Abstandsregelung ist lediglich innerhalb der festen Gruppe, also innerhalb der Klassengemeinschaft, aufgehoben, wenn die Kinder sich an ihrem festen Sitzplatz befinden. Bewegen sich die Kinder im Klassenraum, benötigen sie hier ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung.  Die Erwachsenen tragen im Klassenraum keine Maske, setzen diese jedoch auf, wenn sie in eine engere Situation mit einem Kind kommen, zum Beispiel bei weiterführenden Einzelgesprächen während des Unterrichts, wenn also der Mindestabstand von 1,50m nicht gewährleistet werden kann. In diesem Fall sollen auch die Kinder kurzzeitig eine Maske an ihren Sitzplätzen aufsetzen. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine kleine Dose mit dem Namen versehen mit in die Schule, in der es die Maske während des Unterrichts hygienisch verwahren kann.

Auch ist es leider weiterhin notwendig, dass Sie, liebe Eltern, das Schulgelände nur nach Ankündigung und/oder in einem wirklich dringenden Fall betreten. Wir müssen Ihre Anwesenheit protokollieren. Setzen Sie sich daher bitte zuvor immer mit dem Mitarbeiter in Verbindung, mit dem Sie gerne persönlich sprechen möchten und vereinbaren Sie einen Termin. 

Darüber hinaus erreichen Sie das Schulbüro zu den gewohnten Zeiten

Montags, von 7.30Uhr bis 10.30Uhr 

Dienstags und donnerstags von 7.30Uhr bis 14.00Uhr. 

Mit Aussage des Schulministeriums wird der Unterricht für die Kinder vollumfänglich erteilt. Das bedeutet, dass auch der bisher fragliche Sport- und Schwimmunterricht stattfinden wird, jedoch nach Möglichkeit im Freien. Genauere Informationen dazu folgen in den nächsten Tagen, auch was die Frage des „Sportzeugs“ betrifft. 

Auch weiterhin verfolgen wir- über das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes hinaus- das notwendige Hygienekonzept:

  • Die Kinder wie die Erwachsenen waschen weiterhin regelmäßig die Hände,
  • durchlüften die Räume,
  • gehen auf der rechten Seite der Gänge und Treppen,  
  • verzichten auf den Austausch von Gegenständen untereinander,   
  • halten außerhalb der festen Gruppe möglichst großen Abstand       
  • und die Ankunft- und Abholzeiten wie auch die Toilettengänge werden protokolliert, so dass eine Infektionskette möglichst verlässlich nachvollzogen werden könnte.
  • Auch weiterhin werden die Kinder keine Puschen in den Klassenräumen tragen, sondern ihre Straßenschuhe anbehalten. Jacken hängen wir an den Sitzplatz.

Auch werden wir uns weiterhin während der Pausen in verschiedenen Bereichen des Schulhofes aufhalten und die alternativen Ein- und Ausgänge nutzen, so dass auch hier eine Durchmischung möglichst geringgehalten wird. 

Sehr wichtig ist es, dass Sie ihre Kinder - außerhalb der Frühbetreuung des Ganztages - bitte erst ab 7.45 Uhr zur Schule bringen oder schicken. 

Alle diese Maßnahmen haben bereits vor den Ferien gut geklappt und wir sind uns sicher, dass sie auch jetzt, nach den Ferien, einen vertretbaren Einschnitt in den Schulalltag der Kinder bedeuten und wir ihnen trotz der derzeitigen Lage, einen stabilen und nicht allzu befremdlichen Alltag im Schulleben bieten können. 

Erkältungszeit

Stellen Sie bei ihrem Kind eine Schnupfennase im Rahmen einer Erkältung fest, muss es zunächst 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause bleiben. Kommen nach dieser Zeit keine weiteren Symptome wie Fieber, trockener Husten, ein allgemeines Krankheitsgefühl mit Kopf- und/oder Gliederschmerzen oder der Verlust des Geschmacks- und/oder Geruchssinns hinzu, darf ihr Kind auch mit diesem kleinen Schnupfen am Präsenzunterricht teilnehmen. In allen anderen Fällen oder sollten sie sich diesbezüglich unsicher sein, wenden Sie sich bitte an ihren Kinderarzt oder an eine Corona-Beratungsstelle.

Wichtig ist, dass wir Sie während der Schulzeit durchgehend verlässlich telefonisch erreichenkönnen. Sollten in dieser Zeit bei Ihrem Kind Krankheitssymptome auftreten, oder sollte es sichnicht an die verabredeten Hygienemaßnahmen halten, müssen Sie in beiden Fällen Ihr Kind unverzüglich aus der Schule abholen. 

Einschulung 2020

In diesem speziellen Schuljahr schulen wir unsere neuen kleinen Eickumer in zwei getrennten Gruppen ein. Die Klasse 1a startet am 13.8.20 um 9.00Uhr, die Klasse 1b um 10.00Uhr – in jedem Fall auf dem Außengelände unserer Schule.

Die Kinder kommen mit maximal zwei Begleitpersonen, die sich bitte in eine bereitliegende Liste eintragen. Bitte beachten Sie auch auf dem Außengelände die gebotene Abstandsregelung von 1,50m zwischen den Familien.

Nach einer kleinen Feier gehen die Kinder gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Pauly bzw. Frau Henning in ihre neuen Klassenräume. Während dieser Zeit warten die Begleitpersonen bitte auf dem Außengelände auf die Kinder, die nach einer ersten Unterrichtsstunde von Frau Pauly bzw. Frau Henning wieder zurückbegleitet werden. 

Um größere Versammlungen auf oder vor dem Schulhof zu vermeiden, müssen wir sie leider bitten, nach der Einschulung das Gelände möglichst zügig zu verlassen. Vielen Dank dafür. 

 

Ganztag

Wie bereits vor den Sommerferien findet der Ganztag an unserer Schule vollumfänglich statt. Auch wird es wieder ein tolles Kurs-Angebot ohne Durchmischung der Klassen geben, für welches sich die Kinder zeitnah nach Schulstart anmelden können. Genauere Informationen hierzu erfolgen – wie gewohnt- gesondert. 

Bitte teilen Sie den Kollegen verlässlich die Abholzeiten Ihrer Kinder mit, so dass- vor allem in den unteren Klassen- eine Kollegin zur verabredeten Zeit Ihr Kind zur Schulhofgrenze begleiten kann. 

 

Ersten Schultage - zur Erinnerung

Am Mittwoch, den 12.08.2020 kommen alle Kinder von 8.45Uhr bis 11.35 Uhr in die Schule. 

Am Donnerstag, den 13.08.2020 endet für die Klassen 2, 3 und 4 der Unterricht um 11.35Uhr

Ab Freitag, den 14.08.2020 haben die Klassen 2, 3 und 4 Unterricht nach Stundenplan

Die neuen Erstklässler starten mit verkürzten Unterrichtstagen in die Schulzeit, worüber jedoch die Klassenlehrerinnen noch gesondert informieren werden. 

 

Termine im Schuljahr 20/21

Zunächst möchten wir Sie darauf hinweisen, dass – auf Grund der Situation- folgende Termine unter Vorbehalt zu betrachten sind und ggf. durch weitere ergänzt werden. 

 

  • Mi. 12.08.2020 – Erster Schultag für die Klassen 2-4 von 8.45Uhr bis 11.35Uhr.
  • Do. 13.08.2020 – Einschulungsfeier um   9.00 Uhr - 1a

                                    Einschulungsfeier um   10.00 Uhr - 1b                  

  • Unterrichtsschluss für alle Kinder der Klasse 2 bis 4 an diesem Tag um 11.35Uhr.
  • Mo. 12.10. bis Fr. 23.10.20 – Herbstferien 
  • Fr. 11.12.2020 – gemeinsamer Besuch des Stadttheaters Herford – Der gestiefelte Kater        
  •                    
  • Mi. 23.12.20 bis Mi. 6.1.21 – Weihnachtsferien
  • Fr. 28.1.21 – Ausgabe der Halbjahreszeugnisse in den Klassen 3 und 4 
  •  Mo. 1.2.21 – pädagogischer Tag – Unterrichtsfrei für die Schüler/innen
  • Mo. 15.02.20 und Dienstag 16.02.20 -  bewegliche Ferientage 
  • Mo. 29.3.21 bis Fr. 9.4.21 - Osterferien 
  • Fr. 14.5.21 – beweglicher Ferientag
  • Di. 25.5.21 – Pfingstferientag 
  • Di. 4.6.21 – beweglicher Ferientag
  • Fr. 2.7.21 – Letzter Schultag vor den Sommerferien 

 

Mit herzlichen Grüßen

Katja S. Urban            Andrea Jentsch            Elmar Boenig                    Stefanie Stuke 

Schulleiterin                Konrektorin                  Koordinator Ganztag         stellv. Koordinatorin GT

 

und das gesamte Team der OGS Eickum! 

Hier finden Sie den gesamten Brief auch als PDF-Datei!

5. August 2020: Ganztags- und Essensbeitrag ab August 2020

Offener Ganztag für Grundschulkinder in der Hansestadt Herford; 
hier:        Elternbeitrag und Essensbetrag ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

nach jetzigem Stand gehe ich davon aus, dass zum neuen Schuljahr auch der OGS-Betrieb wieder startet. 

Dementsprechend sind 

ab August die Ihnen bekannten Essensbeträge wieder monatlich zu zahlen 

und 

ab September auch die OGS-Beiträge für das Angebot.

Hinweise:

  • Sofern Sie uns die Erlaubnis (SEPA) gegeben haben, werden wir Anfang August die Essenbeträge und ab September Essenbeträge plus OGS-Beiträge von Ihren Konten abbuchen.

  • Sie überweisen die Beträge selbst?  
    Bitte ändern Sie Ihre Daueraufträge und überweisen Sie ab August monatlich wieder den Essensbetrag und ab September auch den OGS-Beitrag.

  • Bitte achten Sie auch weiterhin auf die Informationen, die wir Ihnen auf der Homepage der Stadt Herford unter https://www.herford.de  zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

(Wilkening)

9. Juni 2020: Schulöffnung ab dem 15. Juni 2020

Herford, den 9. Juni 2020

Liebe Eltern,

wie Sie der Presse entnehmen, wurde uns seitens des Schulministeriums mitgeteilt, dass wir unsere Schule ab dem 15.6.2020 unter bestimmten Umständen wieder täglich für alle Kinder öffnen können. 

Lesen Sie hier, wie wir die Schulöffnung ab dem 15.06.2020 gestalten. Außerdem finden Sie hier alle wichtigen Fragen und Antworten rund um das Ganztagsangebot.

Herzliche Grüße 

Katja S. Urban - Schulleiterin 
Andrea Jentsch - Konrektorin

26. Mai 2020: Erweiterte Busnutzung ab 03.06.2020

26.05.2020

Liebe Eltern, 

wir können die Busnutzung für die Kinder unserer Schule erweitern. 

Ab dem 3.6.2020 können, neben den Kindern des Präsenzunterrichts, auch die Kinder der Notbetreuung den Bus für den HEIMWEG nutzen. Er fährt nach der 4. und 5. Stunde und zusätzlich um 15.00 und um 16.00 Uhr an der Schule ab. Denken Sie bitte an die Maskenpflicht in den Bussen. 

Die Nutzung des Busses für den Hinweg zur Schule für die Notbetreuungskinder ist derzeit aus organisatorischen Gründen leider weiterhin nicht möglich. 

Und noch eine Neuigkeit wirft ihre Schatten voraus. „Sdui“ hält Einzug. Mehr dazu erfahren Sie bald hier und auch von den Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder. Wenn Sie schon neugierig geworden sind, schauen Sie doch schon im Internet unter www.sdui.de vorbei. 

Herzliche Grüße 

Katja S. Urban, Schulleiterin              Andrea Jentsch, Konrektorin

18. Mai 2020: Mittagessen ab 20.05.2020

18.05.2020

Liebe Eltern,

ab Mittwoch, den 20. Mai 2020 können wir täglich ein Mittagessen für unsere Schulkinder anbieten. Unsere Küchenfeen Tanja Eckhardt und Claudia Kämpermann werden dies in bewährter Form für die Kinder kochen.

Wer kann an dem Mittagessen teilnehmen?

  • Alle Kinder, die über die Mittagszeit in der Notbetreuung sind, können am Mittagstisch der Grundschule Eickum teilnehmen. 
  • Außerdem können alle Ganztagskinder, die an ihrem Präsenzunterrichtstag bis nachmittags in der Schule bleiben, ein Mittagessen erhalten. 

Bitte melden Sie immer donnerstags für die jeweils kommende Woche Ihren Bedarf an, an welchen Tagen Ihr Kind am Mittagessen teilnehmen wird. Bitte nutzen Sie für die Essens-Anmeldung die bekannten Kommunikationswege, per E-Mail entweder über die Klassenlehrerin oder über das Schulbüro.

Für den Start am 20. Mai 2020 ist eine Anmeldung ausnahmeweise nicht notwendig.

Viele Grüße

Katja S. Urban                      Elmar Boenig

14. Mai 2020:  Präsenzunterricht, Elternsprechtage, Versetzung, Entlass- und Einschulungsfeier

Herford, den 14. Mai 2020

Liebe Eltern,  

nachdem die erste Präsenzwoche vergangen ist stellen wir fest, dass wir den Unterricht auf 4 Stunden ausweiten können. 

Dies bedeutet, dass die Kinder der „a-Klassen“ künftig jeweils von der 1. bis zur 4. Stunde, also von 8.00  Uhr bis 11.35 Uhr - Unterricht haben.

Die Kinder der „b-Klassen“ haben entsprechend von der 2. bis zur 5. Stunde, also von 8.45 Uhr bis 12.35 Uhr Unterricht. 

Die Termine für den Präsenzunterricht können Sie im 22. Update nachlesen.

Die Busse fahren zu gewohnten Zeiten nach der 4. und nach der 5. Stunde. 

Weitere Neuigkeiten: 

  • An den kommenden Feiertagen und Ferientagen - auch an den beweglichen Ferientagen - findet keine Notbetreuung statt. 
  • Leider müssen die für Mai und Juni angekündigten Elternsprechtage ausfallen. Sollte ein dringender Gesprächsbedarf bestehen, wird die Klassenlehrerin Ihres Kindes sich mit ihnen in Verbindung setzen. Bitte teilen Sie mit, wenn Sie etwas mit dem Klassenteam besprechen möchten. 
  • In diesem Jahr wird es keine „klassische“ Versetzung, sondern einen Übergang in die nächst höhere Klassenstufe geben. Am Ende des Schuljahres bekommen die Kinder jedoch ein Zeugnis, welches ihren Leistungsstand beschreibt. Nähere Informationen dazu finde Sie hier in Kürze.

Noch einige Worte zu den anstehenden Entlass- und Einschulungsfeiern

Derzeit stehen wir mit den anderen Herforder Schulen und den Ordnungsbehörden im Gespräch, wie diese so wichtigen Tage gestaltet werden können. Wir sind bemüht, diese besonderen Tage trotz der Umstände, zu einem schönen Erlebnis für die Kinder werden zu lassen. 

Wenn es hier Neuigkeiten gibt, teilen wir diese - wie immer - hier möglichst zeitnah mit. 

Herzliche Grüße

Katja S. Urban, Schulleiterin                  Andrea Jentsch, Konrektorin

7. Mai 2020: Präsenzunterricht ab 11.05.20 - Notgruppen - Ganztag

Herford, den 07. Mai 2020

Liebe Eltern, 

zunächst einmal ein herzliches Dankeschön an Sie alle, dass die ersten Schritte in den neuen Alltag der Schule so reibungslos geklappt haben und dass Sie es durch Ihr persönliches Engagement möglich machen, dass bisher alle Kinder, die einen Notbetreuungsplatz benötigten, auch einen bekommen konnten. 

Nun endlich haben wir eine verbindliche Erlasslage seitens des Ministeriums, so dass wir ihnen nun auch verbindlich Auskunft über den weiteren Verlauf des Schuljahres geben können. 

Wie Sie der Presse entnehmen konnten, sollen ab Montag, den 11.5.20 alle Kinder unserer Schule tageweise an einem sogenannten Präsenzunterricht teilnehmen. Dazu ist es im Sinne des Infektionsschutzes notwendig, die Klassen ihrer Kinder jeweils in zwei gleichbleibende Lerngruppen zu unterteilen. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte einem folgenden, individuellen Anschreiben durch die Klassenlehrerin. Dies bedeutet für ihre terminliche Planung folgendes: 

Präsenztage der Jahrgangsstufen bis zu den Sommerferien 2020

Jahrgang 1 Jahrgang 2 Jahrgang 3 Jahrgang 4
14.5.20 13.5.20 12.5.20 11.5.20
20.5.20 19.5.20 18.5.20 15.5.20
28.5.20 27.5.20 26.5.20 25.5.20
 5.6.20  4.6.20  3.6.20 29.5.20
12.6.20 10.6.20  9.6.20  8.6.20
18.6.20 17.6.20 16.6.20 15.6.20
24.6.20 23.6.20 22.6.20 19.6.20
    26.6.20 25.6.20

Die Kinder der „a-Klassen“ werden dabei immer von der 1. bis zur 3. Stunde beschult, also von 8.00 Uhr bis 10.45 Uhr, die Kinder der „b-Klassen“ von der 2. bis zur 4. Stunde, also von 8.45 Uhr bis 11.35 Uhr. 

Der Schulbus fährt zu den gewohnten Zeiten und zusätzlich nach der dritten Stunde alle Haltestellen an.  

Notbetreuung:

Die Notbetreuung läuft parallel zum Präsenzunterricht wie gewohnt weiter. Sie müssen keinen neuen Betreuungsantrag ausfüllen. Ergibt sich jedoch eine zeitliche Änderung, teilen Sie diese bitte auf dem gewohnten Wege der Klassenlehrerin und auch im Schulbüro mit. 

Bitte beachten Sie, dass wir keinen Schulbus für die Notbetreuung einsetzen können.

WICHTIG: Die Notbetreuung steht allen Familien offen, die die Bedingungen erfüllen, unabhängig von einem aktuellen OGS-Vertrag. Andererseits müssen Kinder, die einen OGS-Platz haben NICHT in der Betreuung bleiben, auch nicht an den Präsenztagen. Auf Antrag ist dies jedoch möglich.

Weiterhin gilt: Schicken sie ihr Kind nur nach gründlicher Prüfung der Alternativen in die Notbetreuung, da wir nur begrenzte Plätze für eben diese zur Verfügung haben. 

Bitte bringen Sie ihr Kind für die Notbetreuung zu folgenden Zeiten zur Schule:

  • 7.30 Uhr
  • 7.45 Uhr  
  • 8.30 Uhr 

Zu diesen Zeiten wird ein Erwachsener ihr Kind auf dem Schulhof in Empfang nehmen. Bitte sehen Sie auch weiterhin davon ab, das Schulgelände zu betreten und größere Versammlungen vor der Schule entstehen zu lassen. 

Sollte ihr Kind Krankheitssymptome aller Art zeigen, melden Sie es bitte wie gewohnt im Schulbüro ab. Bitte schicken Sie es - auch mit leichten Symptomen - nicht zur Schule. 

Es besteht an unserer Schule keine generelle Maskenpflicht. Bitte geben Sie ihrem Kind jedoch trotzdem eine Maske mit in die Schule, damit es diese in einer engeren Betreuung durch einen Erwachsenen kurzzeitig aufsetzen kann. In den Klassen stehen von 2 Kolleginnen genähte Stoffmasken zur Verfügung, falls ein Kind diese einmal vergisst. Wir können die Masken für 2 Euro an die Kinder abgeben.  

Arbeitsmaterial:

Auch weiterhin wird Sie die Klassenlehrerin auf dem digitalen Wege mit Arbeitsmaterialen versorgen. Bitte drucken Sie diese aus und geben Sie sie ihrem Kind mit in die Schule, auch zum Präsenzunterricht. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir eventuell Anpassungen an dem nun anlaufenden System vornehmen müssen, sollten sich Maßnahmen nicht bewähren. Schauen Sie regelmäßig auf dieser Homepage oder in Ihrem E-Mail-Fach vorbei, dort bekommen Sie immer schnellstmöglich alle wichtigen Informationen. 

In Kürze erhalten Sie ein Anschreiben durch die Klassenlehrerin Ihres Kindes. Dort fragen wir unter anderem Bedarfe ab. Wohl wissend, dass es sehr knapp ist, möchten wir Sie dennoch bitten, der Klassenlehrerin bis Freitag, den 8.5.20, 12.00 den ausgefüllten Bogen per Foto oder PDF zukommen zu lassen.  

Nachtrag vom 08. Mai 2020:

Liebe Eltern, 

unser Ansinnen ist es, den Kindern an den Präsenztagen so viel Unterricht und Betreuung wie möglich zukommen zu lassen. Daher wollen wir am Ende der kommenden Woche überprüfen, ob wir die Stundenzahl im Präsenzunterricht von drei auf vier Stunden erhöhen können. Zunächst starten wir jedoch wie angekündigt. Sollten sich Änderungen diesbezüglich ergeben, erfahren Sie es wie immer durch die Klassenlehrerin und unsere Hoempage.

An dieser Stelle nochmal der Hinweis: Bitte bringen Sie ihr Kind, wenn Sie keine Notbetreuung angemeldet haben, bitte pünktlich zu Unterrichtsbeginn. Bitte sehen Sie davon ab, Ihr Kind deutlich vor Unterrichtsstart zur Schule zu bringen.  

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit, 

Katja S. Urban, Schulleiterin                  Andrea Jentsch, Konrektorin    

1. Mai 2020: Präsenzunterricht ab 7. Mai 2020 - Notbetreuung 

Aktualisierung 01. Mai 2020

Liebe Eltern, 

Es gibt eine Menge Neuigkeiten vom Ministerium für Schule und Bildung: 

Ab dem 7. Mai 2020 kommen für zwei Tage  - am 7. und 8.5.20 - die Viertklässler für den Präsenzunterricht in unsere Schule. 

In den Tagen vorher, also am 4., 5. und 6.5.20 läuft die Notbetreuung auch für die vierten Klassen weiter. Die Eltern der Schüler werden hierzu gesondert informiert. 

Für alle anderen Kinder läuft die Notbetreuung ebenfalls - wie geplant - weiter. 

Wir steigen hier in die Planung ein und informieren Sie möglichst kurzfristig über konkrete Termine bis zu den Sommerferien. 

Beste Grüße, ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund,

Ihre Katja S. Urban und Andrea Jentsch

Aktualisierung 28. April 2020

Liebe Eltern, 

wir stecken mitten in den Planungen für den möglichen Schulstart am 4. Mai und möchten Ihnen an dieser Stelle noch einmal folgende Hinweise geben: 

Stand der Dinge „Präsenzunterricht“: 

  • die Zeit- und Gruppeneinteilung, so wie die Buszeiten für den Präsenzunterricht erfolgt am kommenden Freitag durch die Klassenlehrerinnen.
  • Die Viertklässler werden je in 3 feste Gruppen unterteilt und bekommen feste Erwachsene zugeordnet. 
  • Die unterrichtlichen Inhalte sind in allen Gruppen identisch und werden weiterhin über einen Arbeitsplan organisiert. ACHTUNG: dieser Arbeitsplan geht wie gewohnt per Mail bei den Eltern ein und muss bitte dort auch gedruckt und den Kindern mitgegeben werden (Infektionsschutzmaßnahme). 

Neuigkeiten zur Notbetreuung

  • Ab dem 4. Mai ändert sich auch der Rhythmus der Notbetreuung. Bitte bringen Sie ihre Kinder ausschließlichentweder um 7.30 Uhr, um 7.45 Uhr oder um 9.00 Uhr zur Schule und entlassen Sie es vor der Schulhofgrenze zügig in die Obhut des zuständigen Erwachsenen. 
  • Zuvor angegebene Betreuungszeiten (etwa ab 8.30 Uhr) entfallen. Bitte teilen Sie im Schulbüro verbindlich die neuen Start- und Abholzeiten auf dem Antrag mit. 

Dazu müssen Sie nicht wöchentlich einen neuen Antrag einreichen. Es genügt, wenn Sie auf dem Antrag vermerken, dass die Zeiten „bis auf weiteres“ bestehen. 

WICHTIG: melden Sie den Bedarf wie gewohnt zuvor bei der Klassenlehrerin an. Neu ist, dass Sie den ausgefüllten Antrag bitte bis zum Donnerstag der Vorwoche im Schulbüro oder – besser- kontaktlos im Briefumschlag in den Schulbriefkasten bringen. 

An dieser Stelle noch einmal der dringende Appell: 

Auch mit der sukzessiven Öffnung der Schule verschwindet das Infektionsrisiko nicht. Bitte prüfen Sie auch weiterhin den benötigten Bedarf sehr gründlich und schicken Sie ihre Kinder nicht aus „Sozialkontaktgründen“ in die Betreuung. Der Gesundheitsschutz aller Beteiligten steht an erster Stelle. 

Des Weiteren haben wir nur begrenzt Platz für die Notbetreuung und müssen daher sehr gut haushalten, um die Plätze auch denjenigen bereitstellen zu können, die sie dringend und alternativlos benötigen. 

Mundschutz (NEU) 

An unserer Schule besteht seitens der Schulleitung keine generelle Maskenpflicht. Dabei soll es auch bleiben. Jedoch behalten wir uns vor, dass die Erwachsenen und auch die Kinder in engen Situationen, etwa beim Erklären von Inhalten, für eine kurze Zeit eine Maske aufsetzen. Bitte geben Sie daher eine solche ihrem Kind mit in die Schule. 

Für alle Kinder gilt: werden die Hygienemaßnahmen auch nach Hinweis seitens eines Erwachsenen nicht eingehalten, erfolgt der sofortige Ausschluss aus der Notbetreuung oder dem Präsenzunterricht. Die Eltern werden dazu telefonisch informiert und müssen ihr Kind umgehend an der Schulhofgrenze in Empfang nehmen. Eine Weiterbetreuung oder Beschulung findet dann nur nach weiterer Absprache zwischen Schule und Eltern statt. Wir bitten hierfür für Verständnis.

Herzlichst 

Katja S. Urban   (Schulleiterin)               Andrea Jentsch (Konrektorin) 

30. April 2020: Schulöffnung am 04.05.2020

Liebe Eltern, 

wir stecken mitten in den Planungen für den möglichen Schulstart am 4. Mai und möchten Ihnen an dieser Stelle noch einmal folgende Hinweise geben: 

Stand der Dinge „Präsenzunterricht“: 

  • die Zeit- und Gruppeneinteilung, so wie die Buszeiten für den Präsenzunterricht erfolgt am kommenden Freitag durch die Klassenlehrerinnen.
  • Die Viertklässler werden je in 3 feste Gruppen unterteilt und bekommen feste Erwachsene zugeordnet. 
  • Die unterrichtlichen Inhalte sind in allen Gruppen identisch und werden weiterhin über einen Arbeitsplan organisiert. ACHTUNG: dieser Arbeitsplan geht wie gewohnt per Mail bei den Eltern ein und muss bitte dort auch gedruckt und den Kindern mitgegeben werden (Infektionsschutzmaßnahme). 
  • Neuigkeiten zur Notbetreuung
  • Ab dem 4.Mai ändert sich auch der Rhythmus der Notbetreuung. Bitte bringen Sie ihre Kinder ausschließlichentweder um 7.30Uhr, um 7.45Uhr oder um 9.00Uhr zur Schule und entlassen Sie es vor der Schulhofgrenze zügig in die Obhut des zuständigen Erwachsenen. 
  • Zuvor angegebene Betreuungszeiten (etwa ab 8.30Uhr) entfallen. Bitte teilen Sie im Schulbüro verbindlich die neuen Start- und Abholzeiten auf dem Antrag mit. 

Dazu müssen Sie nicht wöchentlich einen neuen Antrag einreichen. Es genügt, wenn Sie auf dem Antrag vermerken, dass die Zeiten „bis auf weiteres“ bestehen. 

WICHTIG: melden Sie den Bedarf wie gewohnt zuvor bei der Klassenlehrerin an. Neu ist, dass Sie den ausgefüllten Antrag bitte bis zum Donnerstag der Vorwoche im Schulbüro oder – besser- kontaktlos im Briefumschlag in den Schulbriefkasten bringen. 

An dieser Stelle noch einmal der dringende Appell: 

Auch mit der sukzessiven Öffnung der Schule verschwindet das Infektionsrisiko nicht. Bitte prüfen Sie auch weiterhin den benötigten Bedarf sehr gründlich und schicken Sie ihre Kinder nicht aus „Sozialkontaktgründen“ in die Betreuung. Der Gesundheitsschutz aller Beteiligten steht an erster Stelle. 

Des Weiteren haben wir nur begrenzt Platz für die Notbetreuung und müssen daher sehr gut haushalten, um die Plätze auch denjenigen bereitstellen zu können, die sie dringend und alternativlos benötigen. 

Mundschutz (NEU) 

An unserer Schule besteht seitens der Schulleitung keine generelle Maskenpflicht. Dabei soll es auch bleiben. Jedoch behalten wir uns vor, dass die Erwachsenen und auch die Kinder in engen Situationen, etwa beim Erklären von Inhalten, für eine kurze Zeit eine Maske aufsetzen. Bitte geben Sie daher eine solche ihrem Kind mit in die Schule. 

Herzlichst 

Katja S. Urban   (Schulleiterin)               Andrea Jentsch (Konrektorin) 

23. April 2020: Aussetzung Elternbeitrag OGS/Mittagessen im Mai 2020

Herford, den 23.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits der Presse zu entnehmen war, wird die Hansestadt Herford aufgrund der aktuellen Corona-Lage den Elternbeitrag für den Offenen Ganztag und den Essensbetrag für Ihr Kind/Ihre Kinder auch im Mai 2020 nicht abbuchen.

Hinweise:

  • Sie überweisen die Beträge selbst?

    Bitte ändern Sie Ihre Daueraufträge und überweisen Sie für den Mai 2020 kein Geld.

  • Sollten neben April und Mai noch weitere Monate betroffen sein, werden Sie erneut informiert.

  • Bitte achten Sie auch auf Informationen, die wir Ihnen auf der Homepage der Stadt Herford unter https://www0herford0de zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

i. A. (Wilkening)

23. April 2020: Elternbrief Schulöffnung für Viertklässler ab 04.05.2020

Liebe Eltern,                                                                          Herford, den 23.4.2020

wie Sie sicherlich wissen, startet am 4.5.2020 neben der Notbetreuung der Präsenzunterricht der Viertklässler an unserer Schule. Der bisherige Stundenplan hat dabei keine Gültigkeit mehr. Möglichst zeitnah erhalten Sie einen neuen Plan über die Anwesenheitszeiten Ihrer Kinder in der Schule. 

Wir planen die Schülerinnen und Schüler in 6 Kleingruppen mit fest zugeteilten Lehrern und –falls benötigt- Erziehern in 4 Unterrichtsstunden täglich zu beschulen. 

Dabei gilt es eine Vielzahl an Besonderheiten zu bedenken. Bitte füllen Sie für unsere Planung den unteren Abschnitt aus und schicken ihn auf digitalem Wege zurück an die Klassenlehrerin Ihres Kindes. 

Generell beachten Sie bitte folgende Punkte: 

  • Bringen Sie, wenn möglich, Ihr Kind mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule. Nutzen Sie bitte den Bus nur im absolut notwendigen Fall. 
  • Melden Sie bitte immer im unterem Abschnitt verbindlich zurück, ob Ihr Kind den Bus nutzen muss oder nicht. Bedenken Sie bitte bei der Busnutzung die Maskenpflicht ab dem 27.4.2020 in NRW. 
  • Bilden Sie bitte keine Fahrgemeinschaften und auch keine größeren „Walking-Bus“ Gruppen. Die Regeln des Kontaktverbots gelten auch für den Schulweg. 
  • In der Schule selbst besteht zum jetzigen Zeitpunkt keine Maskenpflicht, weder für Kinder noch für Erwachsene. Alles Diesbezügliche basiert auf Freiwilligkeit. 
  • Um die Ankunfts- und die Abholsituation zu entzerren, starten alle Gruppen zeitversetzt mit der Betreuung und dem Unterricht. Bitte begleiten Sie Ihr Kind nicht auf den Schulhof und auch nicht ins Schulgebäude. 
  • Die Kinder werden von den Lehrerinnen zur Startzeit des Unterrichts auf dem Schulhof in Empfang genommen. 
  • Bitte vermeiden Sie Ansammlungen vor dem Schulgelände. Das Versammlungsverbot gilt auch hier. 
  • Melden Sie benötigte Notbetreuung nach dem Präsenzunterricht bitte zum einen im unteren Abschnitt kurz an und ZUSÄTZLICH mit den offiziellen Formularen, die Sie bitte am ersten Unterrichtstag vom Arbeitgeber unterschrieben, mit in die Schule geben. (siehe Homepage). 
  • Auch weiterhin bleibt unsere Mensa und unser Lieferdienst geschlossen. Bitte geben Sie Ihren Kindern, sollten Sie über Mittag bleiben, ein kaltes Essen mit, welches ohne zusätzliches Besteck (Teller, Becher, etc.) gegessen werden kann. Auch können wir keine Mahlzeiten erwärmen. 

Bitte füllen Sie die folgende Seite bis zum 26.4.2020 aus und senden Sie dieses Formular digital an die Klassenlehrerin Ihres Kindes zurück. (Als PDF- Datei oder als Foto des ausgefüllten Abschnitts)  

Abstandhaltend grüßen wir Sie herzlich 

Katja S. Urban und Team 

 

23. April 2020: Elternbrief zur Notbetreuung der Klassen 1 - 3 

Liebe Eltern,                                                                       Herford, den 23.4.2020

wie Sie sicherlich wissen, startet am 4.5.2020 neben der Notbetreuung der Präsenzunterricht der Viertklässler an unserer Schule. 

Für alle Erst- bis Drittklässler läuft die gewohnte Notbetreuung weiter, jedoch nicht wie bisher in einer Gruppe, sondern in mehreren festen, kleinen Notgruppen, die jeweils von einer Lehrerin und einer Erzieherin betreut werden.

Weiterhin erhält Ihr Kind jedoch Arbeitsmaterialien in digitaler Form von seiner Klassen- und Fachlehrerin. Bitte drucken Sie dieses wie gewohnt aus und geben Sie es Ihrem Kind mit in die Schule. An Tagen, an denen Sie keine Betreuung benötigen, sollte Ihr Kind zu Hause trotzdem an den gestellten Aufgaben arbeiten. 

Generell sind AB SOFORT folgende Punkte zu beachten

Bringen Sie, wenn möglich, Ihr Kind mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule. ACHTUNG: ab Mittwoch, den 29.4. gibt es 

feste Bringzeiten für die Kinder der Notbetreuung. Bitte kommen sie entweder um 

  • 7.30Uhr
  • 7.45Uhr
  • 9.00Uhr

Nur zu diesen Zeiten werden die Kolleginnen Ihre Kinder auf dem Schulhof in Empfang nehmen. Bitte entlassen Sie Ihr Kind VOR der Schulhofgrenze. Teilen Sie die Abholzeiten bitte verbindlich mit, so dass wir Ihr Kind entsprechend zur Schulhofsgrenze begleiten können, wenn Sie es abholen.

  • Bilden Sie bitte keine Fahrgemeinschaften und auch keine größeren „Walking-Bus“ Gruppen. Die Regeln des Kontaktverbots gelten auch für den Schulweg. 
  • In der Schule selbst besteht zum jetzigen Zeitpunkt keine Maskenpflicht, weder für Kinder noch für Erwachsene. Alles Diesbezügliche basiert auf Freiwilligkeit. 
  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen vor dem Schulhof. Das Versammlungsverbot gilt auch hier. Bitte halten Sie sich nicht länger als notwendig vor der Schule auf.
  • Melden Sie benötigte Notbetreuung bitte zum einen kurz der Klassenlehrerin auf digitalem Wege bis jeweils zum Donnerstag, 16.00 Uhr der Vorwoche und ZUSÄTZLICH mit den offiziellen Formularen, die Sie bitte am ersten Betreuungstag vom Arbeitgeber unterschrieben, mit in die Schule geben. Sonst können wir Ihr Kind nicht betreuen. (siehe Homepage). 
  • Bitte halten Sie angegebene Bring- und Abholzeiten konsequent ein. 
  • Kommen Sie bitte NICHT in die Schule oder auf den Schulhof!  
  • Auch weiterhin bleibt unsere Mensa und unser Lieferdienst geschlossen. Bitte geben Sie Ihren Kindern, sollten Sie über Mittag bleiben, ein kaltes Essen mit, welches ohne zusätzliches Besteck (Teller, Becher, etc.) gegessen werden kann. Auch können wir keine Mahlzeiten erwärmen. 

 Auch für uns stellt dieses eine völlig neue Situation dar und wir müssen flexibel bleiben, wenn wir neue Erlasse vom Ministerium erhalten. Haben Sie daher bitte Verständnis dafür, wenn sich gemachte Verabredungen noch einmal ändern oder verschärft werden müssen. 

Verlieren Sie bitte nicht aus dem Blick, dass diese Maßnahmen Ihre Kinder, Sie und uns schützen sollen. 

Abstandhaltend grüßen wir Sie herzlich, bleiben Sie gesund

Katja S. Urban und  Team 

17. April 2020: Elternbrief 

Liebe Eltern, 

wie Sie den Nachrichten entnehmen konnten, bleiben die Grundschulen des Landes NRW zunächst bis zum 4. Mai geschlossen. Ab dem 4. Mai wird es dann voraussichtlich einen veränderten Unterricht für die derzeitigen Viertklässler geben. Wie genau dieses dann aussieht, können wir Ihnen derzeit noch nicht sagen, da es hierfür noch keine Erlasslage gibt. Wir rechnen gegen Ende des Monats mit genaueren Informationen. 

Ein Hygieneplan seitens unserer Schule wurde bereits erstellt.

Die Klassenlehrerinnen werden sich – wie gewohnt- digital an Sie wenden, um die Lernaufgaben für die kommende Woche zu verteilen.

Bis auf weiteres bleibt die Notbetreuung wie beschrieben bestehen. Die Eickum-Challenge und die Freizeit-Tipps werden ebenfalls weiterhin täglich auf der Schulhomepage aktualisiert und laden zum Mitmachen ein.

Herzlichst

Katja S. Urban und Andrea Jentsch 

14. April 2020: Elternbrief Osterferien 

Liebe Eltern, 

wie Sie in den Medien verfolgen konnten, gibt es bisher noch keine verbindlichen Aussagen zur Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Osterferien. Auch uns haben diesbezüglich noch keine weiteren Erlasse erreicht, so dass wir noch nicht in die weitere Planung einsteigen konnten. Bitte schauen Sie daher regelmäßig hier vorbei, um für Sie verlässliche Informationen zu erhalten, sobald es diese gibt. 

Weiterhin gilt, dass die Notbetreuung mit dem bekannten Formular beantragt werden muss. Bitte melden Sie den Bedarf im Vorfeld bis jeweils Donnerstags um 15.00 Uhr der Klassenlehrerin Ihres Kindes formlos (für unsere Planung) und bringen Sie zum ersten Betreuungstag das ausgefüllte und von Ihrem Arbeitgeber unterschriebene Formular mit in die Schule. 

Bleiben Sie gesund. 

Herzlichst

Das Team der Grundschule Eickum

20. März 2020: Notbetreuung 

Liebe Eltern, 

laut Erlass vom 20.03.2020 ist eine Betreuung ihres Kindes in der Woche und auch am Wochenende und in der Ferienzeit an unserer Schule möglich, wenn einer der Erziehungsberechtigten in einer infrastrukturellen Schlüsselposition unabkömmlich ist. 

Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht: für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet.

Wenn Sie Ihr Kind, auch nach starken Bemühungen, also nicht anderweitig betreuen können, dann finden Sie hier zum Download den Antrag auf »Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts«.

Bitte lassen Sie diesen Antrag vom Arbeitgeber ausfüllen und unterschreiben. Bringen Sie den Antrag bitte unbedingt am ersten Betreuungstag mit in die Schule. Liegt uns die Arbeitgeberbescheinigung zu dem Zeitpunkt nicht vor, können wir Ihr Kind nicht betreuen. 

Bitte überprüfen sie dennoch weiterhin zuvor gut alternative Betreuungsmöglichkeiten, um die Anzahl der Kinder aus Infektionsschutzgründen so gering wie möglich zu halten.

Melden Sie ihren Bedarf bitte jeweils 48 Stunden vorher bis 12.00 Uhr zunächst mündlich oder digital bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes an, damit wir alles gut planen können.

Gibt es weitere Neuigkeiten, erfahren Sie diese über die bereits bewährten Wege.

Achten Sie bitte auch auf die untenstehenden Updates.

Das Team der Grundschule Eickum

20. März 2020: Osterferienspiele 2020 abgesagt

Absage der Osterferienspiele 2020 für Grundschulkinder in der Hansestadt Herford

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

die Hansestadt Herford ist aufgrund der aktuellen Corona-Lage gezwungen, die Osterferienspiele 2020 abzusagen.

Wir bedauern diese Entwicklung und die damit für Sie verbundenen Unannehmlichkeiten sehr.

Sofern Sie bereits Elternbeiträge an die Anbieter der Ferienspiele überwiesen haben, werden Ihnen diese kurzfristig zurücküberwiesen.

Wenn eine Notbetreuung an den Wochenenden und innerhalb der Osterferien benötigt wird, bitte ich die Eltern, die im Bereich kritischer Infrastrukturen arbeiten und die dort unabkömmlich sind und deren Kinder die Klassen 1 bis 6 besuchen, in den Schulsekretariaten ihre Betreuungsbedarfe zu melden.

Mit freundlichen Grüßen i.A.

(Wilkening)

20. März 2020: Beratung und Unterstützung 

Liebe Eltern, 

die momentane Lage hält für uns alle neue Herausforderungen bereit.

Sollten Sie hier Beratung und Unterstützung benötigen, ist die regionale Schulberatungsstelle werktags zwischen 10.00 und 16.00 Uhr verlässlich unter der Nummer 05221 284 986 0 zu erreichen.

Weitere Unterstützungsangebote finden Sie hier: 

  • Telefonseelsorge: 0800 111 011 1 oder 0800 111 022 211 612 3                                                       
  • BKE - Beratungsangebote über das Internet für Jugendliche und Eltern: eltern.bke-beratung.de oder jugend.bke-beratung.de
  • Nummer gegen den Kummer für Kinder und Jugendliche ( Mo - Sa von 14.00 bis 20.00 Uhr): 116 111
  • Kummernummer der Hansestadt Herford ab 06.04.2020 von 10.00 - 13.00 Uhr Montags bis Freitags (außer am am Karfreitag und Ostermontag): 05221 189-8998 
  • Nummer gegen den Kummer für Eltern (Mo - Fr 9.00 Uhr - 11.00 Uhr und Di und Do 17.00 Uhr - 19.00 Uhr): 0800 111 055 0

Bitte nehmen Sie im Bedarfsfall eines dieser Angebote in Anspruch.

Das Team der OGGS Eickum

20. März 2020: OGS-Beitrag Aussetzung April 2020 

Elternanschreiben Aussetzung OGS-Beitrag April 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits der Presse zu entnehmen war, wird die Hansestadt Herford aufgrund der aktuellen Corona-Lage den Elternbeitrag für den Offenen Ganztag und den Essensbetrag für Ihr Kind/Ihre Kinder im April 2020 nicht abbuchen.

Hinweise:

  • Sie überweisen die Beträge selbst?

    Bitte ändern Sie Ihre Daueraufträge und überweisen Sie für den April 2020 kein Geld.

  • Sollten noch weitere Monate betroffen sein, werden Sie neu informiert.

  • Bitte achten Sie auch auf Informationen, die wir Ihnen auf der Homepage

    der Stadt Herford zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

(Wilkening)

20. März 2020: Erweitere Notbetreuung 

20.03.2020

Liebe Eltern, 

laut Erlass vom 20.03.2020 ist eine Betreuung ihres Kindes in der Woche und auch am Wochenendeund in der Ferienzeit an unserer Schule möglich, wenn einer der Erziehungsberechtigten in einer infrastrukturellen Schlüsselposition unabkömmlich ist. 

Wenn Sie Ihr Kind, auch nach starken Bemühungen, also nicht anderweitig betreuen können, dann finden Sie hier zum Download den Antrag auf »Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts«.

Bitte lassen Sie diesen Antrag vom Arbeitgeber ausfüllen und unterschreiben. Bringen Sie den Antrag bitte unbedingt am ersten Betreuungstag mit in die Schule. Liegt uns die Arbeitgeberbescheinigung zu dem Zeitpunkt nicht vor, können wir Ihr Kind nicht betreuen. 

Bitte überprüfen sie dennoch weiterhin zuvor gut alternative Betreuungsmöglichkeiten, um die Anzahl der Kinder aus Infektionsschutzgründen so gering wie möglich zu halten.

Melden Sie ihren Bedarf bitte jeweils 48 Stunden vorher bis 12.00 Uhr zunächst mündlich oder digital bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes an, damit wir alles gut planen können.

Gibt es weitere Neuigkeiten, erfahren Sie diese über die bereits bewährten Wege. Achten Sie bitte auch auf die untenstehenden Updates.

Das Team der Grundschule Eickum

20. März 2020: Keine OGS-Beiträge

Ab April 2020 ziehen die Kommunen im Kreis Herford bis auf weiteres keine Kita und OGS-Beiträge mehr ein.

"Wir werden die Abbuchungen bei allen betroffenen Eltern einstellen, um die Familien in dieser Lage finanziell ein wenig zu entlasten", sagt Bürgermeister Tim Kähler. "Auch die, deren Kinder zurzeit betreut werden, müssen dafür nichts bezahlen. Diese Eltern arbeiten an wichtigen Stellen wie Krankenhaus oder bei der Polizei. Das ist unser Dankeschön an sie."

Die bereits geleisteten Beiträge ab 16. März sollen ebenfalls zurück erstattet werden, dafür brauchen Kreis und Kommunen jedoch noch die politischen Beschlüsse und bitten um Geduld und Verständnis.

20. März 2020: Schüler-Eltern-Beratungstage 

Liebe Eltern, 

leider können in diesem Halbjahr die Schüler-Eltern-Beratungsgespräche nicht - wie gewohnt - im persönlichen Gespräch in der Schule stattfinden. 

Daher haben wir uns dazu entschieden, diese in einem neuen Zeitfenster (voraussichtlich und je nach Lage zwischen Mai und Juni 2020) stattfinden zu lassen. 

Für dringende Gespräche jedoch nimmt die Klassenlehrerin Ihres Kindes in den nächsten Tagen Kontakt zu Ihnen auf und vereinbart einen telefonischen Beratungstermin. 

Bitte haben Sie Verständnis für diese notwendige, unpersönliche Maßnahme. 

Herzliche Grüße

Das Team der OGGS Eickum 

17. März 2020: Notbetreuungen

Liebe Eltern, 

endlich gibt es Neuigkeiten.

Wenn Sie Ihr Kind, auch nach starken Bemühungen, nicht anderweitig betreuen können, weil ALLE Erziehungsberechtigten in sogenannten „infrastrukturellen Schlüsselpositionen“ unabkömmlich sind, dann finden Sie in Kürze in Ihrem Mail-Postfach oder auch hier zum Download den Antrag auf „Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts“.

Bitte lassen Sie diesen Antrag von den Arbeitgebern ALLER Erziehungsberechtigten ausfüllen und unterschreiben. Melden Sie bitte den Betreuungsbedarf vorher mündlich oder auf digitalem Wege der jeweiligen Klassenlehrerin zurück, damit wir weitere Planungen anstellen können. 

Bringen Sie die Anträge bitte unbedingt am ersten Betreuungstag mit in die Schule. Liegen uns die Arbeitgeberbescheinigungen zu dem Zeitpunkt nicht vor, können wir Ihr Kind nicht betreuen. 

Um die Verbreitung des Virus weiterhin einzudämmen und ggf. Infektionswege nachvollziehen zu können, dürfen Kinder unserer Schule auch nur an dem Standort Eickum und auch nur von den jeweiligen Klassen-/Fachlehrern und Erziehern betreut werden. Das bedeutet, dass an unserer Schule die Notbetreuung erst einsetzen kann, wenn die Schule vom Gesundheitsamt endgültig freigegeben wird. Nach Rücksprache rechnen wir am Anfang der nächsten Woche damit.                                   

Genaueres können wir Ihnen derzeit leider nicht sagen, da wir die weitere, vielbesagte „dynamische Entwicklung“ abwarten müssen. 

Gibt es jedoch Neuigkeiten, erfahren Sie diese über die bereits bewährten Wege.

Das Team der Grundschule Eickum

16. März 2020: Schule bleibt weiterhin geschlossen 

(16.03.2020) Die Offene Ganztagsgrundschule Eickum bleibt weiterhin auf Weisung des Kreisgesundheitsamtes Herford bis auf weiteres geschlossen. Es gelten nach wie vor die bekannten Verhaltensregeln, die das Kreisgesundheitsamt Herford für die Eickumer Schülerinnen und Schüler sowie für das Schulpersonal ausgegeben hat.

Ausblick: Sobald die oben stehenden Weisungen des Kreisgesundheitsamtes Herford für die Grundschule Eickum aufgehoben werden, tritt der aktuelle Erlass des Schulministeriums NRW zur vorübergehenden Schulschließung in Kraft. Die Ausführungen können Sie auf den Seiten des Schulministeriums nachlesen.

Ausführungen zur Organisation eines Not-Betreuungsangebotes für Personen in „Schlüsselpositionen“ werden Sie zeitnah hier finden. Für Kinder der Grundschule Eickum erfolgt zeitnah eine gesonderte Information an dieser Stelle.

(16.03.2020) Arbeitsmaterialien für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Eickum in digitaler Form

Liebe Eltern, da die direkte Verteilung der Arbeitsmaterialien nicht möglich ist, erhalten sie für ihre Kinder ein Arbeitspaket in digitaler Form. Die Klassenlehrerinnen haben sich in den vergangenen Tagen mit den Fachlehrerinnen abgestimmt und Inhalte zusammengestellt, die die Kinder verbindlich bearbeiten sollen. Speziellere  Informationen erhalten sie in Kürze mit der digitalen Post...

******************************

Sobald uns aktualisierte Informationen zum aktuellen Stand vorliegen, finden Sie diese auf unserer Internetseite in chronologischer Reihenfolge.

Aktualisierungen zum derzeitigen Stand finden Sie auch auf den Seiten des Kreisgesundheitsamtes unter Aktuelles zur aktuellen Situation aus dem Kreis Herford

14. März 2020: Schule bleibt weiterhin geschlossen 

(14.03.2020) Die Offene Ganztagsgrundschule Eickum bleibt weiterhin auf Weisung des Kreisgesundheitsamtes Herford bis auf weiteres geschlossen. Es gelten nach wie vor die bekannten Verhaltensregeln, die das Kreisgesundheitsamt Herford für die Eickumer Schülerinnen und Schüler sowie für das Schulpersonal ausgegeben hat.

13. März 2020: Nicht infiziert

(13.03.2020) Insgesamt 19 bestätigte Corona-Fälle – Zentrale Abstrichstelle in Planung - Absprache Veranstaltungsabsagen im Kreis 

Im Kreis Herford gibt es nun insgesamt 19 bestätigte Corona-Fälle. Damit steigt die Zahl im Kreisgebiet im Vergleich zu gestern um 10. Das zeigt, dass die Situation zunehmend dynamisch ist. Die Rückverfolgung der Infektionsketten erschwert sich mit zunehmender Fallzahl. Deshalb befinden sich derzeit mehrere hundert Menschen vorsorglich in häuslicher Quarantäne. Zehn der infizierten Personen stammen aus Herford, die anderen Personen verteilen sich auf Enger (1), Löhne (3), Bünde  (3) und Hiddenhausen (2). Das Alter der Infizierten beläuft sich zwischen 9 und 72 Jahren. Zwei der infizierten Personen befinden sich derzeit in stationärer Behandlung im Klinikum. Trotz der steigenden Fallzahlen gibt es eine positive Nachricht: Die Klassenkameraden des infizierten Mädchens aus der Eickumer Grundschule haben sich allesamt nicht mit dem Corona-Virus infiziert. (...)

Quelle: Kreis Herford - Gesundheitsschutz und zentrale Dienste, 13.03.2020

13. März 2020: Keine Ausgabe von Arbeitsmaterialien 

(13.03.2020) Keine Ausgabe von Arbeitsmaterialien!!!!

Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Viren wird die geplante Ausgabe der Schüler-Arbeitsmaterialien nicht stattfinden. Es wird aktuell geprüft, ob und wie eine Weitergabe der Materialien erfolgen kann.

Aktuelle Informationen erhalten Sie hierzu auf dieser Homepage.

12. März 2020: Grundschule bleibt geschlossen 

(12.03.2020) Insgesamt 9 bestätigte Corona-Fälle – Zentrale Abstrichstelle in Planung - Absprache Veranstaltungsabsagen im Kreis 

Im Kreis Herford gibt es bisher 9 bestätigte Corona-Fälle. Damit steigt die Zahl im Kreisgebiet, allerdings bisher sehr übersichtlich, aber die Situation ist – wie überall im Land -dynamisch. 
Unter den 9 Fällen gibt es 8 erwachsene Personen und ein 9-jähriges Mädchen. Die neu dazugekommenen infizierten Personen stehen nicht im Zusammenhang mit den anderen bekannten Fällen im Kreis Herford. Lediglich ein Ehepaar hatte sich im gegenseitigen Kontakt angesteckt. Bei den 9 Fällen handelt es sich um ein 9-jähriges Mädchen, sowie 4 Männer und 4 Frauen im Alter zwischen 35 und 72 Jahren. 5 Personen kommen aus Herford, 2 aus Bünde, eine Person aus Löhne und eine aus Hiddenhausen. 2 Personen sind stationär im Klinikum Herford untergebracht, die anderen sind in häuslicher Quarantäne. Sie stehen im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt. Bei den neuen Fällen wird geklärt, welche Kontakte sie hatten. Nahezu bei allen Fällen handelt es sich um Personen, die in Risikogebieten waren und sich dort infiziert hatten. Bei zwei Personen ist die Rückverfolgung noch nicht geklärt. 

Grundschule Eickum bleibt erstmal geschlossen 
Die Schließung der Grundschule Eickum gilt nach wie vor. Derzeit ermittelt das Gesundheitsamt die Kontakte des infizierten Kindes, erst dann werden weitere Maßnahmen beschlossen. Erst nach einer genauen Analyse können auch Aussagen gemacht werden und wann der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Die Kinder aus der Klasse des Mädchens werden genauer beobachtet. Sie stehen unter häuslicher Quarantäne. Sollten sie Symptome zeigen, dann werden auch entsprechende Abstriche gemacht. 

Die Schülergruppe vom Herforder Friedrich-List-Berufskolleg, die am vergangenen Samstagabend aus Südtirol zurückgekehrt ist, bleibt nach wie vor in häuslicher Quarantäne. Bisher waren alle Abstriche bei den Personen mit Symptomen negativ. Es stehen aber noch Ergebnisse aus.

Derweil geht die Planung bei der Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle für Abstriche voran. Der Kreis bespricht sich mit Ärzten, Krankenhäusern, Laboren und Wohlfahrtsorganisationen. Ein geeigneter Standort muss noch abgestimmt werden, sowie geeignetes medizinisches Personal für die Abstriche und die Logistik. Die niedergelassenen Ärzte und Wohlfahrtsorganisationen haben bereits Unterstützung zugesagt. Spätestens Mitte kommender Woche soll die zentrale Anlaufstelle in Betrieb gehen.

Quelle: Kreis Herford - Gesundheitsschutz und zentrale Dienste, 12.03.2020

12. März 2020: Arbeitsmaterialien

(12.03.2020) Am kommenden Montag, dem 16.03.2020, erhalten alle Eltern unserer Schülerinnen und Schüler von 10.00 - 12.00 Uhr Schüler-Arbeitsmaterialien ausgehändigt, die die Kinder zu Hause selbstständig erledigen sollen. Die Ausgabe der Arbeitsmaterialien erfolgt im Klassenraum Ihres Kindes. Gerne können die Arbeitsmaterialien auch für mehrere Kinder mitgenommen werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!!!

10. März 2020: Erstinformationen zur aktuellen Situation 

(10.03.2020) In der Schule Ihres Kindes ist ein Kind an einer Corona-Infektion erkrankt, daher gilt ihr Kind als ansteckungsverdächtig im Sinne des Infektionsschutzgesetzes § 2 Abs. 4 - 7. Als Vorsichtsmaßnahme bleibt daher die Schule bis auf weiteres geschlossen, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Achten Sie bitte im Zeitraum bei Ihrem Kind auf Krankheitssymptome, insbesondere Erkältungszeichen, Fieber, Kopfschmerzen und Durchfall.

Nehmen Sie in diesem Fall telefonisch Kontakt mit Ihrer Kinderärztin / Ihrem Kinderarzt auf und informieren Sie ihn über die Symptome und Hintergründe.

Zudem sind weitere Hygieneregeln zu beachten:

Minimieren Sie die Kontakte Ihres Kindes zu anderen Personen, schränken Sie Besuche ein.

Achten Sie auf das regelmäßige Händewaschen Ihrer Kinder - mindestens 30 sec gründlich mit Wasser und Seife.

Entsprechendes gilt für Lehrerinnen und Lehrer sowie alle weiteren Personen, die sich am 06.03.2020 in den Räumen der Schule aufgehalten haben.

Sie als betroffene Eltern können bis auf weiteres Ihrer Arbeit nachgehen.

Quelle: Kreis Herford - Gesundheitsschutz und zentrale Dienste, 10.03.2020

Autor: Administrator 
nach oben zurück